Bochum, 16. August 2017

Klimaschutz stärken: GLS Bank und Universal-Investment legen neuen Mischfonds auf

Mit dem GLS Bank Klimafonds können Anleger in Unternehmen investieren, die Vorreiter beim Klimaschutz sind.

„Wir leisten einen weiteren Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels“, erläutert Karsten Kührlings, verantwortlich für das Fondsgeschäft der sozial-ökologischen GLS Bank. „Berücksichtigt werden die Sustainable Development Goals der UN.“ Der GLS Bank Klimafonds (WKN A2DTNA) investiert weltweit in Unternehmen, die neben ihren strengen Anlage- und Finanzierungsgrundsätzen ergänzende Kriterien erfüllen. So werden etwa Emissionen, Klimastrategien und Maßnahmen zum Klimaschutz bewertet.

Die Grundallokation sieht eine Verteilung zu 70 Prozent in Anleihen und 30 Prozent in Aktien vor. „Wir werden auch in Green Bonds investieren, dafür haben wir ein spezielles Bewertungsverfahren entwickelt. Auf dem Markt gibt es vielschichtige Angebote von hell- bis dunkelgrün. So tragen wir unserem Nachhaltigkeitsverständnis auch hier Rechnung.“

Einmaliger Konsens

Mit dem Pariser Klimaabkommen verpflichteten sich über 190 Staaten ihre CO2-Emissionen zu senken. „Einen derartigen Konsens hat es weltweit noch nie gegeben“, sagt Vorstandssprecher Thomas Jorberg. „Die Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad oder weniger ist beschlossen. Sie umzusetzen braucht unser aller Einsatz.“ Die GLS Bank selbst investiert 10 Millionen Euro in den neuen Fonds.

Der GLS Bank Klimafonds ermittelt jährlich seinen Fußabdruck. Gemessen werden die direkten Emissionen der Unternehmen (Scope 1), die verbrauchte Energie (Scope 2) sowie die Wertschöpfungskette (Scope 3). Zum Ende des Geschäftsjahres wird ein detaillierter Investitionsbericht veröffentlicht.

Der neue Fonds, der mit der Kapitalverwaltungsgesellschaft Universal-Investment aufgelegt wurde, verfügt über zwei Anteilklassen: für private Kunden (A) und für semi-professionelle und institutionelle Kunden (B). Weitere Informationen sowie die Verkaufsunterlagen in deutscher Sprache unter www.gls-fonds.de/klima

Dritter Investmentfonds

Mit dem Klimafonds erweitert die GLS Bank ihr Fondsangebot: 2013 platzierte sie den GLS Bank Aktienfonds (A1W2CK), im Dezember 2015 folgte der GLS Alternative Investments – Mikrofinanzfonds (A142F2). Insgesamt verfügen die Fonds über ein Volumen in Höhe von mehr als 200 Millionen Euro.

Bernd Obergfell

Head of Communications

Telefon
+49 69 71043 575

E-Mail
bernd.obergfell@universal-investment.com

Zu den Kontakten hinzufügen

Unternehmensprofil

Hier finden Sie unser aktuelles Porträt  mit allen wichtigen Daten auf einen Blick.