Pressemitteilung

Pressemitteilung

Frankfurt am Main, 3. Mai 2017

GPEP und Universal-Investment kaufen 32 Fachmärkte mit Wertsteigerungspotenzial

GPEP GmbH (GPEP) hat als Portfolio Manager gemeinsam mit Universal-Investment für einen institutionellen Investor 32 Fachmärkte mit einer Gesamtmietfläche in Höhe von rund 40.000 Quadratmetern erworben. Die jährlichen Mieteinnahmen betragen rund 4,0 Millionen Euro. Verkäufer war ein institutioneller Fonds. Berater der Verkäufer war Jones Lang LaSalle, Frankfurt. Mayer Brown, Düsseldorf, beriet die Käufer von anwaltlicher Seite. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die neu erworbenen Objekte mit Wertsteigerungspotenzial ergänzen das überwiegend konservativ ausgerichtete Gesamtportfolio ideal. Ziel ist eine weitere Renditesteigerung im Zuge eines aktiven Asset Managments. Die Märkte befinden sich zu etwa je 50 Prozent in West- und Ostdeutschland, insbesondere in Bayern, Brandenburg, Nieder-sachsen und Sachsen. Rund 80 Prozent der Mieter sind Lebensmittler, 10 Prozent sind spezialisiert auf Hausrat, die übrigen 10 Prozent nutzen die Fläche unterschiedlich. Die Vermietungsquote beträgt derzeit rund 95 Prozent. Einer durchschnittlichen Restlaufzeit der Mietverträge von viereinhalb Jahren stehen eine gute Lage an größten-teils etablierten Einzelhandelsstandorten, attraktive Alternativkonzepte und damit interessierte Mieter gegenüber.

„Viele institutionelle Kunden haben in den vergangenen Jahren mit ersten konservativen Portfolios von Fachmärkten und Fachmarktzentren, nicht nur Erfahrung gesammelt, sondern auch zunehmend Verständnis dafür gewonnen. Mit unserem hervorragenden Marktzugang, auch zu Off-Market-Portfolios, ermöglichen wir unseren Investoren auch den Zugang zu attraktiven Objekten mit Wert- und Renditesteigerungs-potenzial“, erläutert Marcel Fuhr, Geschäftsführer der GPEP und u.a. verantwortlich für Akquisition sowie Asset und Property Management.

„Die Optimierung eines zusätzlichen, überwiegend opportunistisch ausgerichteten Portfolios beginnt bereits beim Ankauf. Dabei prüfen wir Standort,  Flächenver-wertbarkeit und Interesse bestehender Mieter bzw. deren Bedingungen für eine langfristige Vermietung. Mithilfe unserer Erfahrung und unseres Netzwerks streben wir so eine weitere Risiko-/Renditeoptimierung des Gesamtportfolios an“, ergänzt Herwart Reip, Geschäftsführer der GPEP und u.a. verantwortlich für Ankaufsprüfung sowie Portfolio Management und Finanzierung.

Über GPEP

Die GPEP GmbH ist spezialisiert auf das Portfolio, Asset & Property Management von Fachmärkten in Deutschland. Für Institutionelle Kunden, Family Offices und vermögende Privatkunden bietet die unabhängige und inhabergeführte Immobilienmanagementgesellschaft mit ihrem Team die gesamte Wertschöpfungskette an. Dazu gehören Sourcing, Ankaufsprüfung, Businessplan mit Szenarioanalysen, Ankauf, Restrukturierung sowie eine kontinuierliche Bestandsoptimierung einschließlich Verkauf.

GPEP bietet Investoren verschiedene Anlagestrukturen, um von den Chancen des nachhaltigen Immobilieninvestments in kleine bis mittelgroße Lebensmittelmärkte und Fachmarktzentren zu profitieren. Die Investoren erhalten erstklassige Serviceleistungen aus einer Hand, eine stabile, laufende Verzinsung und Wertsteigerungspotenziale. Dafür nutzt das Management der GPEP sein einzigartiges Netzwerk und seine profunde Marktkenntnis und findet attraktive Investments auch über die gängigen Anlagesuchprofile hinaus.

Keyfacts

Retail-Portfolio in Deutschland mit einer vermietbaren Gesamtfläche von rund 40.000 Quadratmetern von Zweckgesellschaften akquiriert

Maßnahmen zur langfristigen Vollvermietung und Wertsteigerung kurzfristig geplant

Bernd Obergfell

Pressesprecher

Telefon
+49 69 71043-575

E-Mail
bernd.obergfell@universal-investment.com

Zu den Kontakten hinzufügen

Unternehmensprofil

Hier finden Sie unser aktuelles Porträt mit allen wichtigen Daten auf einen Blick.