Frankfurt am Main, 24. Januar 2018

Universal-Investment gewinnt Insourcing-Mandat von Lazard Asset Management (Deutschland)

Universal-Investment, die größte bankenunabhängige Fondsgesellschaft im deutschsprachigen Raum, wurde von Lazard Asset Management (Deutschland) als neuer Insourcing-Partner für die Administration von 21 Fonds mit einem Gesamtvolumen von etwa 1,5 Milliarden Euro ausgewählt. Die Übertragung der Verwaltungsleistungen auf die Plattform von Universal-Investment wurde im Januar 2018 abgeschlossen. Das Mandat umfaßt die Bereiche Fondsbuchhaltung und -administration sowie Services in den Bereichen Steuern und Reporting.

„Wir freuen uns, dass sich die deutsche Einheit von Lazard Asset Management als renommierte Fondsgesellschaft für uns als Sourcing-Partner für den deutschen Teilbereich ihres Fondsgeschäfts entschieden hat. Wir übenehmen hiebei wesentliche Teile der Wertschöpfungskette jenseits des Portfoliomanagements. Das Insourcing-Geschäft, aus Kundenperspektive Business Process Outsourcing, ist für uns ein elementarer Bestandteil unseres Securities-Geschäfts. Mit unserer leistungsfähigen Plattform bieten wie dabei effiziente Lösungen sowohl für Investmentgesellschaften als auch Asset Manager. Der Gewinn des Mandats von Lazard Asset Management ist für uns ein weiterer Meilenstein beim Ausbau dieses Bereichs“, so Bernd Vorbeck, Vorsitzender der Geschäftsführung von Universal-Investment.

Aktuell administriert Universal-Investment im Insourcing ein Volumen von mehr als 59 Milliarden Euro. Der hohe Effizienzdruck in der Asset-Management-Branche führt nach Einschätzung von Bernd Vorbeck dazu, dass sich viele Anbieter neu positionieren und ihre Geschäftsmodelle überdenken. Als führender Master-KVG-Serviceanbieter bietet Universal-Investment dafür ein umfangreiches Leistungsangebot, erfahrene Mitarbeiter sowie eine hocheffiziente und Multi-User-fähige Plattform an.

„Wir haben uns für Universal-Investment im Rahmen eines anspruchsvollen Auswahlverfahrens entschieden. Universal-Investment wird für uns eine Reihe anspruchsvoller Dienstleistungen bei der Fondsadministration übernehmen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung unseres Deutschland-Geschäfts“, erklärt Andreas Hübner, CEO von Lazard Asset Management (Deutschland).

Keyfacts

Übernahme der Administation von 21 Fonds mit einem Volumen von 1,5 Mrd. Euro

Spezialisierte Plattform ermöglicht Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen

Insourcing soll als Geschäftsfeld weiter ausgebaut werden

Über Lazard Asset Management Deutschland

Als hundertprozentige Tochter von Lazard Asset Management LLC, New York, wurde die Lazard Asset Management (Deutschland) GmbH in März 1999 als deutsche KVG (vormals KAG) gegründet. Anders als reine Produktanbieter bietet sie hochwertige, maßgeschneiderte Anlageberatung im deutschsprachigen Raum an. Die Basis dafür bilden ein aktiver Vermögensverwaltungsansatz und der Fokus auf kundenspezifische Leistungen. Damit kann Lazard den Bedürfnissen institutioneller Investoren in Form von Sondervermögen, Outsourcing-Mandatne sowie Publikumsfonds gerecht werden. Das verwaltete Gesamtvermögen der Lazard Assset Management-Gruppe zum 30. September 2017 beträgt 179,2 Milliarden Euro. Als deutsche Fondsgesellschaft unterliegt Lazard Asset Management (Deutschland) GmbH der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Weitere Informationen finden Sie auf https://www.lazardassetmanagement.com/de

Bernd Obergfell

Pressesprecher, Direktor Communications

Telefon
+49 69 71043-575

E-Mail
bernd.obergfell@universal-investment.com

Zu den Kontakten hinzufügen

Unternehmensprofil

Hier finden Sie unser aktuelles Porträt  mit allen wichtigen Daten auf einen Blick.