Paris / Frankfurt am Main, 28. November 2016

Hines und Universal-Investment erwerben Marché Saint Germain in Paris

Die internationale Immobilienfirma Hines und die Frankfurter Fondsgesellschaft Universal-Investment haben für einen institutionellen Immobilienfonds erfolgreich die Akquisition von Marché Saint Germain abgeschlossen, einer dreistöckigen gemischt genutzten Immobilie. Der Fonds wird im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) verwaltet und gemanagt. Verkauft wurde die Immobilie von Banimmo, einem belgischen REIT.

Vollvermietetes Gebäude im Herzen des bekannten Pariser Viertels Saint‐Germain‐des‐Prés

Sechste Akquisition für das innerstädtische Einzelhandelsportfolio der Bayerischen Versorgungskammer mit einem Volumen von 1,3 Mrd. Euro

Marché Saint‐Germain wurde 1995 mit dem Ziel erbaut, den historischen Markthallen an dieser Stelle zu gleichen und befindet sich im Herzen des bekannten Pariser Viertels Saint‐Germain‐des‐Prés. Marché Saint Germain wurde auf einem 6.908 Quadratmeter großen, rechteckigen Grundstück erbaut. Es erstreckt sich über drei Stockwerke und ist Teil eines gemischt genutzten Gebäudes mit einer Fläche von 6.572 Quadratmetern, das acht öffentliche Abschnitte umfasst, die sich im Besitz der Stadt Paris befinden, sowie drei private Abschnitte. Im Jahr 2016 wurde das Gebäude saniert und ist zu 100 Prozent an sechs Parteien vermietet, darunter Apple, Marks & Spencer, Nespresso und Uniqlo.

Quelle: Universal-Investment

Bei dieser Transaktion handelt es sich bereits um die sechste Akquisition von Hines und Universal-Investment für dieses Mandat der BVK. Die Unternehmen erhielten letztes Jahr den Zuschlag für die Umsetzung eines Investitionsprogramms in Höhe von 1,3 Milliarden Euro, das auf erstklassige innerstädtische Einzelhandelsimmobilien in ganz Europa abzielt. Mit dem Abschluss dieser Transaktion sind nun circa 63 Prozent des Portfoliovolumens gebunden. Der Kauf von Marché Saint Germain folgt dem Erwerb zweier Immobilien in Mailand. Zuvor wurden bereits erstklassige Einzelhandelsimmobilien in Oslo, Glasgow sowie Manchester erworben.

„Marché Saint Germain ist durch seinen Standort in einem der begehrtesten und gehobenen Viertel in Paris ein ideales Kaufobjekt und Teil eines bereits sehr gut etablierten aber weiter aufstrebenden Einkaufsviertels. Die Immobilie ist aufgrund ihrer Qualität und ihres Charakters in Kombination mit dem gemischten Ertragsprofil durch führende Einzelhandelsmarken eine überzeugende Kaufgelegenheit für die BVK im Rahmen ihres Einzelhandelsportfolios“, sagt Peter Epping, Managing Director, Investment Management für Hines Europe und Fondsmanager des Portfolios.

Lars Huber, CO-CEO von Hines Europe fügt hinzu: „Wir sind überaus zufrieden mit der Geschwindigkeit, mit der wir bisher Core-Plus- und Value-Added-Immobilien an erstklassigen europäischen Einzelhandelsstandorten identifizieren und erwerben konnten. Wir freuen uns sehr über diesen Zukauf für das Portfolio der BVK und unsere Teams arbeiten fokussiert daran, die neue Strategie zum Erfolg zu führen.“
Alexander Tannenbaum, Geschäftsführer von Universal-Investment, ergänzt: „Institutionelle Anleger in Deutschland bevorzugen Einzelhandelsimmobilien für ihre immer umfangreicheren Immobilienportfolios, da sie beständige Erträge generieren und einen wichtigen Beitrag zur Diversifikation leisten.“

Über Hines

Hines ist ein im Jahr 1957 gegründetes privates und weltweit tätiges Immobilienunternehmen mit Niederlassungen in 182 Städten in 20 Ländern. Hines verwaltet ein Vermögen von 93,2 Mrd. US-Dollar, davon 47,9 Mrd. US-Dollar im Rahmen von treuhänderischen Investmentmanagement-Dienstleistungen und 45,3 Mrd. US-Dollar im Rahmen von Drittleistungen auf Objektebene. Das Unternehmen betreut weltweit aktuell 105 Immobilienentwicklungsprojekte. In der Vergangenheit entwickelte, sanierte oder akquirierte Hines 1.180 Immobilien mit einer Gesamtfläche von mehr als 379 Mio. Quadratfuß. Das gegenwärtige Immobilien- und Vermögensverwaltungsportfolio des Unternehmens umfasst 483 Objekte mit einer Gesamtfläche von über 199 Mio. Quadratfuß. Mit der umfangreichen Erfahrung im Hinblick auf Investitionen über das gesamte Risikospektrum und alle Immobilienarten hinweg sowie dem wegweisenden Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens ist Hines eine der größten und angesehensten Immobiliengesellschaften der Welt.

Weitere Informationen unter www.hines.com

Über die Bayerische Versorgungskammer

Als größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands ist die Bayerische Versorgungskammer ein Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für berufsständische und kommunale Altersversorgung. Sie führt die Geschäfte von zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen mit insgesamt 2 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern, 4 Mrd. Euro jährlichen Beitrags- und Umlageeinnahmen und 2,9 Mrd. Euro jährlichen Rentenzahlungen. Sie managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit ca. 62 Mrd. Euro (Buchwert). Die Bayerische Versorgungskammer beschäftigt 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist seit März 2010 Unterzeichner der Charta der Vielfalt und seit 2011 Unterzeichner der UNPRI-Richtlinien.

Weitere Informationen unter www.versorgungskammer.de

Ihr Ansprechpartner

Bernd Obergfell
Pressesprecher

Telefon
+49 69 71043-575

E-Mail
bernd.obergfell@universal-investment.com

Unternehmensprofil

Hier finden Sie unser aktuelles Porträt mit allen wichtigen Daten auf einen Blick.