Pressemitteilung

Pressemitteilung

London / Frankfurt am Main, 16. Mai 2017

Stratton Street Capital und Universal-Investment legen zwei neue Subfonds für Global-Credit-Strategien auf

Der Londoner Credit-Spezialist Stratton Street Capital und Universal-Investment starten zwei neue Global-Credit-Subfonds: Den Stratton Street UCITS - NFA Global Bond Fund UI (ISIN LU1483930282) und den Stratton Street UCITS - Next Generation Global Bond Fund UI (ISIN LU1483929276).

Ziel der beiden UCITS-Subfonds ist es, über einen Marktzyklus hinweg hohe Erträge zu erzielen sowie eine bessere Gesamtrendite gegenüber den Rentenindizes der Industrie- sowie der Schwellenländer. Möglich werden soll dies durch die Auswahl von unterbewerteten Anlagen mit entsprechend höherem Aufwertungs-potenzial und niedrigerem Verlustrisiko als bei den gängigen Investment-Grade-Indizes.

Der Stratton Street UCITS - NFA Global Bond Fund UI investiert in internationale Hartwährungsanleihen mit Investment-Grade-Status. Der Stratton Street UCITS - Next Generation Global Bond Fund UI wiederum investiert mindestens 80 Prozent des Vermögens ebenfalls in internationale Hartwährungsanleihen mit Investment-Grade-Status, kann darüber hinaus aber auch in Hochzinsanleihen und aktiven Währungspositionen anlegen. Für diesen Teilfonds können bis zu 20 Prozent des Volumens in Hartwährungsanleihen mit einem Rating unterhalb von Investment Grade gehalten werden und bis zu 25 Prozent  in Währungspositionen.

Kreditgeber vs Kreditnehmer statt Industrie- vs Schwellenländer

Anleger unterteilen die Welt normalerweise in Industrie- oder Schwellenländer. Stratton Street setzt bei den eigenen Analysen dagegen auf die Unterscheidung zwischen Kreditgebern und Kreditnehmern. „Viele der Industrienationen haben enorme Schulden angehäuft und sind tatsächlich wesentlich riskanter als häufig angenommen“, erklärt Andy Seaman, Partner und Chief Investment Officer bei Stratton Street Capital. „Umgekehrt weisen viele Entwicklungsländer sehr positive Fundamentaldaten, eine niedrige Staatsverschuldung, eine gute Bonität und positive Zahlungsströme auf, die weit über denen vieler Industrieländer liegen.“

Eine Analyse des Nettoauslandsvermögens (Net Foreign Asset / NFA) bildet den wichtigsten langfristigen Treiber für Länder- und Währungserträge. Die Analyse von Stratton Street erfasst die kumulierte Leistungsbilanz, bereinigt um Bewertungseffekte, mit Blick auf das Gesamtvermögen eines Landes aus Staat, Unternehmen und Privathaushalten. Dieser Wert wird ins Verhältnis zum jeweiligen Bruttoinlandsprodukt (BIP) gesetzt, um darauf basierend eine Rangfolge zu erstellen.

„Die Credit-Märkte sind zweifellos ineffizient, was gut ist für wirklich aktive Manager wie Stratton Street“, erklärt Ben Day, Head of Global Sales bei Stratton Street Capital. „Durch die Kombination unserer einzigartigen NFA-Analyse mit unseren Global-Macro- und Relative-Value-Modellen können wir gezielt Portfolios aus unterbewerteten Schuldtiteln zusammenstellen. Aufgrund der ineffizienten Zusammenstellung vieler Rentenindizes halten wir entsprechend wenig von einer indexgewichteten Portfoliokonstruktion. Wir konzentrieren uns stattdessen auf Relative-Value-Positionen über das gesamte Kreditspektrum hinweg.“

„Auch wenn die Weltwirtschaft hier und da Erholungstendenzen aufweist, werden unserer Einschätzung nach sowohl Wachstum als auch Inflation für die absehbare Zukunft relativ moderat bleiben“, beschreibt Andy Seaman die aktuelle Markteinschätzung von Stratton Street. „Wir gehen nach wie vor davon aus, dass sich die Zinsstrukturkurve abflachen wird und wir bevorzugen eine Positionierung in unterbewerteten Credit-Positionen hoher Qualität am langen Ende der Renditekurve. Beide Subfonds sollten trotz unterschiedlicher Risiko-Ertrags-Eigenschaften einen Schutz gegen etwaige Verluste bieten und gleichzeitig das Aufwärtspotenzial nutzen, indem sie deutlich unterbewertete Credit-Positionen identifizieren.“

Strategien für eine Gewichtung in internationalen Investment-Grade- und Hochzinsanleihen sowie für eine aktive Währungspositionierung

Beide Subfonds nutzen den einzigartigen Ansatz für Credit-Market-Anlagen von Stratton Street

Ergänzung zum bestehenden Renminbi Bond Fund UI

Die Subfondsdaten auf einen Blick

Asset Manager: Stratton Street Capital LLP, London / Großbritannien
Management Company: Universal-Investment-Luxembourg S.A., Grevenmacher / Luxemburg
Fondsname / SICAV: Stratton Street UCITS

NFA Global Bond Fund UI

ISIN: LU1483930282
Anteilklasse: QAEUR hedged
Fondskategorie: Renten
Fondswährung Anteilklasse: EUR
Ertragsverwendung: Thesaurierend
Laufende Kosten (Schätzung): 1,04 % jährlich
Vergleichsindex: J.P. Morgan Global Aggregate Bond Index (USD)
Mindesterstanlage: 500.000 EUR
Ausgabeaufschlag: Bis zu 3 %

Next Generation Global Bond Fund UI

ISIN: LU1483929276
Anteilklasse: QDEUR hedged
Fondskategorie: Renten
Fondswährung Anteilklasse: EUR
Ertragsverwendung: Ausschüttend
Laufende Kosten (Schätzung): 1,1 % jährlich
Vergleichsindex: J.P. Morgan Global Government Bond Index (GBI Global) (USD)
Mindesterstanlage: 500.000 EUR
Ausgabeaufschlag: Bis zu 3 %

ÜBER STRATTON STREET CAPITAL

Stratton Street ist ein spezialisierter Global-Credit-Manager, zugelassen und reguliert durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority). Das Unternehmen verwaltet und betreut aktuell ein Vermögen in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar in verschiedenen globalen und regionalen Strategien. Die einzigartige Analyse des Anlageuniversums bildet den Kern der Investmentphilosophie des Unternehmens, das sich auf langfristige aktive Renditen durch Anwendung eines systematischen und nachvollziehbaren Prozesses fokussiert. Die Partner von Stratton Street, Andy Seaman und Mark Johns, arbeiten seit dem Zusammenschluss ihrer jeweiligen Unternehmen vor 20 Jahren zusammen. Zu ihrer Erfolgsbilanz gehört, dass die von ihnen verwalteten Fonds in Phasen mit signifikanten Marktrückgängen wie den Jahren 1998, 2002 und 2008 positive Erträge erzielen konnten. Sie haben ein erfahrenes Team von sieben Investmentexperten und einem Macro-Consultant mit Sitz in New York aufgebaut. Der Global Investment Grade Composite von Stratton Street erzielte seit Auflegung im September 2009 eine jährliche Rendite von über 7,5 Prozent.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strattonstreet.com

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

Bernd Obergfell
Pressesprecher

Telefon
+49 69 71043-575

E-Mail
bernd.obergfell@universal-investment.com

Unternehmensprofil

Hier finden Sie unser aktuelles Porträt mit allen wichtigen Daten auf einen Blick.