Mailand / Frankfurt am Main, 4. Juli 2016

Hines und Universal-Investment erwerben für BVK Trophy-Immobilie in Mailand

Die internationale Immobilienfirma Hines und Universal-Investment haben die Akquisition eines siebenstöckigen Einzelhandels- und Bürogebäudes auf der Piazza Cordusio im historischen Zentrum Mailands für einen institutionellen Immobilienfonds erfolgreich abgeschlossen. Der Fonds wird im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) verwaltet und gemanagt. Die BVK ist Deutschlands größte Versorgungsgruppe mit einem verwalteten Vermögen von etwa 62 Milliarden Euro.

Keyfacts

Siebenstöckiges Einzelhandels- und Bürogebäude im historischen Zentrum

Umfassende Sanierungsmaßnahmen geplant

Vierte Akquisition für das Einzelhandelsportfolio der BVK mit einem Volumen von 1,3 Mrd. Euro

Das 11.000 Quadratmeter große Gebäude aus dem 19. Jahrhundert unter der Adresse 2 Piazza Cordusio befindet sich im Herzen des Geschäfts- und Finanzviertels, das an die Galleria Vittorio Emanuele und den Mailänder Dom angrenzt. Die Immobilie mit Blick auf die Piazza Cordusio steht aktuell weitgehend leer und wird umfassend saniert, um dem Gebäude seine einstige Pracht wiederzugeben. Im Erdgeschoss sowie in den ersten Etagen werden Einzelhandelsgeschäfte entstehen. Die oberen Stockwerke werden in exklusive Büroräume mit Blick auf die Piazza und das Zentrum Mailands umgebaut.

Quelle: Hines

Bei dieser Transaktion handelt es sich bereits um die vierte Akquisition von Hines und Universal-Investment für das Mandat der BVK. Die Unternehmen erhielten Ende letzten Jahres den Zuschlag für die Umsetzung eines Investitionsprogramms in Höhe von 1,3 Milliarden Euro, das auf erstklassige innerstädtische Einzelhandelsimmobilien in ganz Europa abzielt. Bereits im März wurde ein Gebäude im historischen Zentrum von Mailand, via Dante 16, erworben und auch in Oslos Karl Johans Gate sowie in Glasgows Buchanan Street wurden seit Dezember erstklassige Einzelhandelsimmobilien für das Portfolio erworben.

Die Piazza Cordusio ist einer der bekanntesten Plätze in Mailand und seit dem 19. Jahrhundert das Zentrum der italienischen Finanzindustrie. Nach einem Standortwechsel verschiedener Institutionen, wie beispielsweise der Unicredit, die ihren Hauptsitz in das neue, von Hines entwickelte, Geschäftsviertel Porta Nuova verlegte, wird die Piazza Cordusio in einer gemeinsamen Initiative der Stadt Mailand und örtlichen Immobilien- und Geschäftsinhaber umgestaltet. Die Piazza, die sich zwischen den beliebten Einzelhandelsplätzen Via Dante und Galleria Vittorio Emanuele befindet, wird in die Haupteinkaufsstraßen integriert und als ein attraktiverer Ort zu neuem Leben erweckt.

Mario Abbadessa, der Länderverantwortliche für Hines in Italien, sagt: „Die Piazza Cordusio ist ein ausgezeichneter Standort im historischen Zentrum von Mailand, der als Mittelpunkt zwischen den verschiedenen Haupteinkaufsstraßen in Mailand und als Vorzeigeprojekt für Flagship-Stores eine entscheidende Rolle spielt. Mit seinem Format und seiner Sichtbarkeit ist 2 Piazza Cordusio ein besonderes Gebäude an einem idealen Standort, um einige der besten Einzelhandelsmarken der Welt zu beherbergen, die derzeit auf der Suche nach attraktiven Flächen in Mailand sind.“

Peter Epping, Fondsmanager für das Portfolio der BVK für Hines, sagt: „Durch den einzigartigen Standort auf der Piazza Cordusio, die Teil der Erneuerung von Mailands prachtvollen Piazzas ist, stellt 2 Piazza Cordusio eine ideale Anlage im Rahmen einer Redevelopment-Strategie für die BVK dar. Unser Bestreben ist es, ein ausgezeichnetes Asset zu erschaffen, das sowohl einen erheblichen Wert für unseren Investor schafft als auch dazu beiträgt, das Stadtzentrum von Mailand aufzuwerten, um daraus einen attraktiven Ort zum Einkaufen und Verweilen zu machen.“

„Italien ist ein attraktiver Markt mit enormem Potenzial. Aufgrund der Qualität des Gebäudes in Kombination mit seiner ausgezeichneten Lage und dem angestrebten diversifizierten Ertragsprofil von Einzelhandels- und Büromietern ist die Anlage eine überzeugende Ergänzung für das Portfolio der BVK“, so Lars Huber, CO-CEO bei Hines Europe. Seit dem Markteintritt in Italien im Jahr 1999 entwickelte Hines 20 Projekte, darunter das stadtbildprägende gemischt genutzte Geschäftsviertel Porta Nuova in Mailand, das 140.000 Quadratmeter Bürofläche, 125.000 Quadratmeter Wohnfläche sowie 40.000 Quadratmeter an Räumlichkeiten für Einzelhandel und kulturelle Angebote.

Alexander Tannenbaum, Geschäftsführer bei Universal-Investment und verantwortlich für den Immobilienbereich, fügt hinzu: „Innerstädtische Einzelhandelsimmobilien sind bei deutschen institutionellen Anlegern stark gefragt, da sie eine interessante Möglichkeit zur Diversifizierung von Immobilienportfolios darstellen.“

Über Hines

Hines ist ein im Jahr 1957 gegründetes privates und weltweit tätiges Immobilienunternehmen mit Niederlassungen in 182 Städten in 20 Ländern. Hines verwaltet ein Vermögen von 89,1 Mrd. US-Dollar, davon 42,5 Mrd. US-Dollar im Rahmen von treuhänderischen Investmentmanagement-Dienstleistungen und 46,6 Mrd. US-Dollar im Rahmen von Drittleistungen auf Objektebene. Das Unternehmen betreut weltweit aktuell 109 Immobilienentwicklungsprojekte. In der Vergangenheit entwickelte, sanierte oder akquirierte Hines 1.126 Immobilien mit einer Gesamtfläche von mehr als 351 Mio. Quadratfuß. Das gegenwärtige Immobilien- und Vermögensverwaltungsportfolio des Unternehmens umfasst 457 Objekte mit einer Gesamtfläche von über 193 Mio. Quadratfuß. Mit der umfangreichen Erfahrung im Hinblick auf Investitionen über das gesamte Risikospektrum und alle Immobilienarten hinweg sowie dem wegweisenden Nachhaltigkeitsengagement des Unternehmens ist Hines eine der größten und angesehensten Immobiliengesellschaften der Welt.

Weitere Informationen unterwww.hines.com

Über die Bayerische Versorgungskammer

Als größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands ist die Bayerische Versorgungskammer ein Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für berufsständische und kommunale Altersversorgung. Sie führt die Geschäfte von zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen mit insgesamt 2 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern, 4 Mrd. Euro jährlichen Beitrags- und Umlageeinnahmen und 2,9 Mrd. Euro jährlichen Rentenzahlungen. Sie managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit ca. 62 Mrd. Euro (Buchwert). Die Bayerische Versorgungskammer beschäftigt 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist seit März 2010 Unterzeichner der Charta der Vielfalt und seit 2011 Unterzeichner der UNPRI-Richtlinien.

Weitere Informationen unterwww.versorgungskammer.de

Ihr Ansprechpartner

Bernd Obergfell
Pressesprecher

Telefon
+49 69 71043-575

E-Mail
bernd.obergfell@universal-investment.com

Unternehmensprofil

Hier finden Sie unser aktuelles Porträt mit allen wichtigen Daten auf einen Blick.