Wie beim Sport trägt auch beim Finiens Futura 1 UI das gekonnte Zusammenspiel mehrerer Akteure zum Erfolg bei. Foto: william87 Quelle: iStock

Erfolgreiche Arbeitsteilung

Autor: Claudia Lindenberg, Das Investment

Mit dem flexiblen Mischfonds Finiens Futura 1 UI verfolgt Thomas Hirsiger seit nunmehr zehn Jahren erfolgreich einen defensiven Mischfondsansatz.

Gleich fünf Investmentstile auf einen Streich – mit dem Finiens Futura 1 UI (ISIN DE000A0N9820) ist dies möglich, denn die Einzeltitelauswahl für den flexiblen globalen Mischfonds erfolgt durch mehrere Asset-Manager und Fondsberater, die einen eigenen Investmentstil pflegen und einen langjährigen Track-Record vorweisen können. Sie sind jeweils für ein Teilsegment des Portfolios verantwortlich, in dem sie ihre Anlagestrategie umsetzen. „Auf diesem Weg stellen wir sicher, dass die Besonderheiten ihrer individuellen Anlagephilosophie auch umfassend im Finiens Futura 1 UI zur Geltung kommen“, erläutert Thomas Hirsiger, Gründer der Schweizer Investmentboutique Finiens Wealth Management.

„Im Zentrum unserer Auswahl stehen das Investitionskonzept sowie die Integrität des Unternehmens und der Schlüsselpersonen. Bei unseren Partnern handelt es sich durchweg um sehr renommierte und auch international tätige Häuser“, so Hirsiger, der auch Geschäftsführer und Mitbegründer des Software-Anbieters Asago ist.

Die von Asago entwickelten Tools sollen Unternehmen und Kommunen dabei unterstützen, ihr Risikomanagement zu optimieren. Dieses Stichwort spielt auch beim Finiens Futura 1 UI eine Schlüsselrolle, der sich an Investoren richtet, die auf der Suche nach einer aktiven und innovativen Vermögensverwaltung sind. „Unser typischer Anleger investiert langfristig und wünscht sich stabile Erträge ohne größere Rückschläge, wenn es zu Turbulenzen an den Märkten kommt“, beschreibt Hirsiger die Zielgruppe.

Die Kombination von fünf Investmentstilen erhöht die Chancen, sich unabhängig von der Großwetterlage an den Märkten gut zu behaupten.

Thomas Hirsiger

Um die Risiken im Fonds überschaubar zu halten und gleichzeitig Renditepotenziale auszuschöpfen, achtet er darauf, dass sich die beauftragten Asset-Manager und Fondsberater hinsichtlich ihres Anlagestils optimal ergänzen. Diese Vorgehensweise soll sicherstellen, dass eine möglichst breite Diversifizierung über die verschiedenen Anlagestrategien erreicht wird. „Die Kombination von fünf Investmentstilen erhöht die Chancen, sich unabhängig von der Großwetterlage an den Märkten gut zu behaupten, da diese ihre Vorteile jeweils in unterschiedlichen Marktphasen voll ausspielen können“, so Hirsiger.

Das bestätigt auch ein Blick auf die mit 962 Fonds sehr große Vergleichsgruppe „Mischfonds EUR Flexibel Global“ der Rating-Agentur Morningstar: So erzielte der im Oktober 2009 aufgelegte Futura 1 über zehn Jahre einen durchschnittlichen Wertzuwachs von 3,6 Prozent jährlich und lässt damit mehr als 850 Konkurrenten hinter sich (Stand: 19. November 2019). Mit einer Drei-Jahres-Volatilität von 3,7 Prozent gehört der Fonds zu den schwankungsärmsten Fonds und erzielte innerhalb dieser Gruppe im genannten Zeitraum das beste Ergebnis.

Hinsichtlich der Auswahl der Asset-Manager und Fondsberater und der Gewichtungen der einzelnen Segmente kann Hirsiger jederzeit eingreifen, sofern die Rahmenbedingungen an den Kapitalmärkten dies seiner Einschätzung nach erfordern. Hektische Umschichtungen zwecks kurzfristiger Optimierung sind seine Sache nicht: Der Finiens-Gründer zieht es vor, mit ruhiger Hand zu agieren. Im langjährigen Durchschnitt fühlt er sich mit einer Aktienquote von rund 30 Prozent wohl, aktuell ist sie mit 35 Prozent etwas höher. Rund 40 Prozent des Aktienanteils bilden derzeit Engagements in Aktienfonds, auf der Rentenseite spielen Anleiheinvestments über Fonds ebenfalls eine wesentliche Rolle. Innerhalb des Rentenportfolios haben Unternehmensanleihen mit einer Gewichtung von rund 50 Prozent den größten Anteil. Regional liegt der Fokus sowohl aktien- als auch rentenseitig derzeit auf Titeln aus Europa und den USA, die Ländergewichtung ergibt sich aus den Strategien der Partner.

Der defensiv ausgerichtete Multi-Manager-Ansatz des Finiens Futura 1 UI kommt unter anderem bei erfolgreichen mittelständischen Unternehmen, aber auch bei Spitzensportlern gut an. Und wer einmal investiert hat, bleibt auch dabei. Hirsiger: „Bislang hat nicht einer unserer Schlüsselkunden seine Anteile verkauft.“ Das gilt auch für den Finiens-Chef, der seit der ersten Stunde im Fonds investiert ist. 

Autor: Claudia Lindenberg, Das Investment
Erscheinungsdatum: 21.01.2020

MEHR THEMEN