Die Partnerschaft zwischen ACATIS Investment und Universal-Investment beruht auf verlässlicher Zusammenarbeit und der Konzentration auf eigene Stärken. Foto: Peopleimages Quelle: iStock

Erfolgreiche Partnerschaft

Autor: Sabine Groth, Das Investment

Eine verlässliche Zusammenarbeit und die Konzentration auf eigene Stärken sind ein Garant für Erfolg. Das zeigt die Partnerschaft zwischen ACATIS Investment und Universal-Investment.

ACATIS Investment wurde bei einer Umfrage des „Private Banker“ 2018 von Vermögensverwaltern schon zum zweiten Mal nach 2016, als die erste Umfrage stattfand, zur Fondsboutique mit den höchsten Zufriedenheitswerten gewählt. Diesen Erfolg und die Position als einer der führenden Value Manager im deutschsprachigen Raum hat sich ACATIS über viele Jahre aufgebaut, auch unterstützt durch gute Partner.

ACATIS arbeitet in einem konzentrierten und engagierten Team, entwickelt eigene Werkzeuge und scheut sich nicht, konträre Entscheidungen zu treffen. Bereits seit der Auflage des ersten Fonds, dem ACATIS Aktien Global Fonds im Mai 1997, begleitet die Universal-Investment ACATIS intensiv als wichtiger, starker und verlässlicher
Partner. Eine Zusammenarbeit, die bis heute besteht und vor Kurzem neu aufgestellt wurde. ACATIS übernimmt die Verwaltung der im Rahmen der bisherigen Kooperation gemeinsam aufgelegten Publikumsfonds selbst über eine eigene, neu gegründete Kapitalverwaltungsgesellschaft. Die Übertragung der Publikumsfonds erfolgt seit September 2018 schrittweise. Auch in dieser Konstellation werden die beiden Häuser künftig eng zusammenarbeiten. ACATIS konzentriert sich auf das Portfolio- und Risikomanagement. Für alle anderen Prozesse setzt ACATIS auch weiterhin auf Universal-Investment im Rahmen eines Sourcing-Mandats. Durch die gewachsene Bekanntheit seit der Gründung wurde ACATIS auch für andere externe Spezialisten attraktiv, etwa für die Firma IfK – Institut für Kapitalmarkt aus Kiel. Das Institut für Kapitalmarkt wurde 2005 von Martin Wilhelm gegründet und beschäftigt sich intensiv mit Zinsen, Anleihen sowie Themen der internationalen Finanzmärkte.

Wilhelms Idee war es, die Value-Philosophie, systematisch in unterbewertete Titel zu investieren, auf Renten zu übertragen. Dieses Konzept stellte er ACATIS-Gründer Dr. Hendrik Leber vor. Hieraus entstand der Value-Rentenfonds ACATIS IfK Value Renten .

Der ACATIS IfK Value Renten verfolgt ein Total-Return-Konzept und generiert Erträge durch Zinszahlungen und Kursgewinne. Mit einer positiven Wertentwicklung von 97 Prozent seit Auflegung im Dezember 2008 liegt er 54 Prozentpunkte vor seinem Vergleichsindex. Die Volatilität lag bei 4,2 Prozent (Daten per 30.11.2018).

Bei einem Rentenfonds ist es wichtig, eine gesunde Mischung aus unterschiedlichen Anleihen zusammenzustellen. Ein großer Vorteil des ACATIS IfK Value Renten ist, dass er sich frei im gesamten Anleihe-Universum bewegen kann, um Value-Anleihen aufzuspüren, die einen besonderen Renditevorsprung im Verhältnis zur Bewertung bieten. Denn auch im aktuellen Niedrigzinsumfeld bieten noch genügend Titel eine attraktive Verzinsung. Der Fonds investiert überwiegend in Anleihen aus dem Euroraum, die nach traditioneller fundamentaler Analyse ausgewählt werden. Mit negativen Korrelationen innerhalb des Portfolios wird angestrebt, sich dem Beta des Zinsmarkts tendenziell zu entziehen. Bei der Titelauswahl wird sorgfältig darauf geachtet, dass es keine Klumpenrisiken hinsichtlich der Laufzeiten, Regionen und Branchen gibt. Ein wichtiger Bestandteil des Fonds ist die regelmäßige zu erwartende Ausschüttung.

Ebenfalls seit 2008 arbeitet ACATIS mit der GANÉ Aktiengesellschaft zusammen. Den ACATIS GANÉ Value Event Fonds initiierte ACATIS mit dem ehemaligen ACATIS-Portfoliomanager J. Henrik Muhle, der sich 2007 mit seinem Studienfreund Dr. Uwe Rathausky selbstständig machte. Der ACATIS GANÉ Value Event Fonds hat das Ziel, eine aktienähnliche, aber kontinuierliche Rendite zu erzielen, die den Anleger in allen Börsenphasen ruhig schlafen lässt. Mit anderen Worten: Stress soll vermieden werden. Mit einer positiven Wertentwicklung von 155 Prozent seit Auflegung im Dezember 2008 und einer Volatilität von 7,7 Prozent ist das bisher sehr gut gelungen. Die annualisierte Performance liegt bei positiven 9,8 Prozent. Zudem wurde seit Auflegung des Fonds jedes volle Kalenderjahr mit einem positiven Ergebnis beendet (Daten per 30.11.2018).

Die Kombination der Philosophie des Value Investings mit dem Ansatz der Event-Orientierung führt dazu, dass neben dem unternehmensspezifischen Risiko auch das Marktrisiko verhältnismäßig klein gehalten werden kann. Der ACATIS GANÉ Value Event Fonds investiert bei Aktien in unterbewertete Unternehmen mit hoher Geschäftsqualität und bei Anleihen in die finanzielle Stabilität eines Unternehmens. 

Autor: Sabine Groth, Das Investment
Erscheinungsdatum: 28.03.2019