Dustin Neuneyer, Head of Germany & Austria, Principles for Responsible Investment (PRI) Quelle: Privat

universal spotlight: Herr Neuneyer, 2020 ist die Zahl der Unterzeichner der Principles for Responsible Investment, kurz PRI, in Deutschland um 51 auf 162 gestiegen. Gab es dafür einen bestimmten Treiber?

Dustin Neuneyer: Der Brüsseler Aktionsplan für ein nachhaltiges Finanzwesen, den die EU im März 2018 auf den Weg gebracht hat, ist ein wesentlicher Beweggrund. Die BaFin hat in einem Merkblatt im Dezember 2019 PRI explizit erwähnt und den Investoren geraten, auch unsere Expertise zu nutzen.

Erstmals waren PRI-Unterzeichner 2020 angehalten, bei der Beantwortung des Fragebogens ein paar der Anforderungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD), also der Arbeitsgruppe für die Offenlegung von klimabezogenen Finanzrisiken, zu berücksichtigen. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Aufgrund der neu eingeführten Berichtspflicht – nicht Veröffentlichungspflicht – berichteten 2.097 Investoren mit einem Anlagevermögen von insgesamt 97 Billionen US-Dollar – ein deutlicher Anstieg gegenüber den 591 Investoren im Jahr 2019. Doch nur 20 Prozent der Investoren haben sich entschieden, ihre Antworten zu veröffentlichen, und noch weniger haben die Empfehlungen der Taskforce vollständig umgesetzt. Die Umsetzung von TCFD und Etablierung von Standards befinden sich für den gesamten Markt noch im Anfangsstadium. Insgesamt neigt sich die Zeit der Freiwilligkeit bei diesen Themen jedoch dem Ende zu; perspektivisch könnte all dies Teil der regulären Finanzberichterstattung werden.

Wie sehen Sie derzeit die Ambitionen der Marktteilnehmer in Bezug auf die Regulatorik in Deutschland?

Viele Marktteilnehmer realisieren noch nicht ausreichend, dass die Umsetzung von regulatorischen Anforderungen auch Zeit benötigt und diese knapp ist. Entscheider diskutieren nicht mehr, ob ESG relevant ist, sondern konkret über die Implementierung neuer Gesetze und die Sanktionierung möglicher Verstöße. Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren, sondern müssen in einem gemeinsamen Lernprozess die Implementierung dieser neuen Ansätze und Regeln voranbringen.

(Interview-Datum Februar 2021) 

Autor: Dustin Neuneyer, PRI
Erscheinungsdatum: 11.03.2021