UI labs stellt mit ihrer FlowSuite marktführende Front-Office-Lösungen bereit. Foto: Mike Lewis, Headsmart Media Quelle: Unsplash

Alles im Flow

Autor: Matthias Biedenkapp, UI Labs

Vermögen zu verwalten – ob als Asset Manager oder institutioneller Investor – wird zunehmend herausfordernder. Die Komplexität in den Anlageportfolios wächst ebenso wie die Anforderungen an Flexibilität, schnelle Handelbarkeit, Reporting-Qualität und Compliance. UI labs stellt mit ihrer FlowSuite marktführende Front-Office-Lösungen für diese Herausforderungen bereit – für effizientes Arbeiten in einer einheitlichen Umgebung.

Die Stadtsparkasse Düsseldorf (SSKD) entwickelt konsequent maßgeschneiderte, an den spezifischen Bedürfnissen ihrer Kunden ausgerichtete Investmentlösungen. Im Zuge dessen wächst auch das hauseigene Asset Management mit komplexen Angeboten – und somit neuen technischen Hürden. Eine typische Anforderungssituation für alle Asset Manager, Fondsinitiatoren und institutionelle Investoren mit historisch gewachsenen Strukturen. Sie stehen heute vor den Herausforderungen der Harmonisierung von Prozessen und Datenmanagement. Für ein wachsendes Unternehmen wie die SSKD sind die Integration und Vereinheitlichung, insbesondere die Schaffung von Schnittstellen etwa zu Drittsystemen, entscheidende Erfolgsparameter. Um diese komplexe Aufgabe zu meistern, wurde 2019 UI labs ins Boot geholt.

Unser gesamter Investmentprozess wird durch die nahtlose Einbindung von Drittpartnern hochgradig automatisiert und effizient.

Thorsten Gertkämper ,
stellvertretender Direktor und Abteilungsleiter Kapitalmarkt, Stadtsparkasse Düsseldorf

Ausgangslage der SSKD

Die SSKD benötigte für das Portfolio Management eine einheitliche und durchgängige Front-Office-Lösung inklusive Compliance-Tools und Orderrouting. Hierzu passte UI labs die weltweit führende Portfolio-Management-Suite SimCorp Dimension® an die Bedürfnisse der SSKD an. Diese Schnittstelle ermöglicht der SSKD die Anbindungen an unterschiedliche KVGs, Verwahrstellen und Datenprovider. „Unser gesamter Investmentprozess wird durch die nahtlose Einbindung von Drittpartnern hochgradig automatisiert und effizient“, erklärt Thorsten Gertkämper, stellvertretender Direktor und Abteilungsleiter Kapitalmarkt der SSKD. Integriert in die Front-Office-Lösung ist eine umfassende Reporting-Plattform. Diese ermöglicht Reportings und Ausgabeformate nach Kundenwunsch und berücksichtigt alle regulatorischen Anforderungen inklusive Risk Management.

Neue globale Sicht für Ad-hoc-Reports und -Analysen

Vor dem Hintergrund der Nutzeranforderungen übernimmt eine Data-Warehousing-Lösung die Harmonisierung heterogener sowie verteilter Daten und ermöglicht so eine neue globale Sicht für Ad-hoc-Reports und -Analysen. Diese zentralen Maßnahmen können durch weitere Module wie etwa Reporting-Lösungen, kundenindividuelle Factsheets sowie Dashboards zur schnellen Übersicht über Fondskennzahlen ergänzt werden.

Resultate, die zählen

„Der Komplexitätsgrad des Asset Managements hat sich mit der wachsenden Zahl an Investments und regulatorischen Anforderungen immer weiter erhöht. Mit der Front- Office-Lösung von UI labs wird unser Investmentprozess optimal abgebildet: von Ordergenerierung und Compliance bis zur direkten Anbindung an Handelsplattformen“, sagt Roland Kirchhoff, Portfoliomanager der SSKD. Durch diese Voraussetzungen kann sich das Portfolio Management-Team auf seine eigentlichen Kernaufgaben konzentrieren.

SaaS: Die Formel für Effizienz und Zukunftssicherheit

Eine Front-Office-Lösung von UI labs erhalten Kunden als Software as a Service (SaaS). In diesem Rahmen übernimmt UI labs das Hosting der gesamten Infrastruktur und der Applikationen nach höchsten Sicherheitsstandards. Unternehmen reduzieren damit ihre Implementierungskosten und haben auch im Laufe der Nutzung ein hohes Maß an Kosteneffizienz und Zukunftssicherheit. Denn eigene Investitionen in Aufbau und Wartung von Hosting-Lösungen entfallen und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Softwarekomponenten ist zentral durch UI labs sichergestellt.

Wir sehen verstärkte Nachfrage für Lösungen, die von hoch spezialisierten Partnern wie UI labs für Anwender mit großer Branchenexpertise um dedizierte Services ergänzt und anschließend als SaaS / Cloud-Lösung zur Verfügung gestellt werden.

Dr. Ralf Schmücker ,
Senior Vice President, SimCorp

SimCorp ist führender Anbieter von Portfolio-Management-Software und sieht dieses Vorgehen als Trend der Zukunft. Dr. Ralf Schmücker von SimCorp: „Wir sehen verstärkte Nachfrage für Lösungen, die von hoch spezialisierten Partnern wie UI labs für Anwender mit großer Branchenexpertise um dedizierte Services ergänzt und anschließend als SaaS / Cloud-Lösung zur Verfügung gestellt werden. Ein wesentlicher Aspekt ist die Qualitätssicherung bei Updates und Anpassungen, die wir in eingespielten Partnerschaften sicherstellen.“

Hand in Hand mit Universal-Investment

Durch die Bereitstellung der State-of-the-Art-Frontend-Lösung, der sogenannten FlowSuite, mit wählbaren Modulen ergänzt Universal-Investment erneut das Leistungsangebot für Fondsinitiatoren und institutionelle Investoren im Sinne des Front-to-Back-Service Anspruchs. Beide Kundengruppen haben damit einen effizienten Zugang zu einem leistungsfähigen Front-Office-System zum Management von Fonds- respektive Direktanlagen. Für Katja Müller, Chief Customer Officer (CCO) von Universal-Investment, war die Übernahme von UI labs im Jahr 2019 eine wichtige Akquisition im Sinne der Kunden: „Wir öffnen ihnen damit den Zugang zu einer flexiblen und skalierbaren Investment Management-Software, ohne eine eigene IT-Infrastruktur aufbauen zu müssen. Mit einer passgenauen SaaS-Lösung von UI labs können sich unsere Kunden komplett auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Das passt zum 360-Grad-Anspruch von Universal-Investment, bei dem es nicht nur um effiziente Lösungen für hier und heute geht. Es geht vor allem darum, Investoren und Fondsinitiatoren verlässliche Perspektiven für die Zukunft zu geben.“ 

Autor: Matthias Biedenkapp, UI Labs
Erscheinungsdatum: 15.04.2021