Frankfurt am Main, 3. März 2020

7 internationale, 3 deutsche: Das sind die zehn Lieblingsaktien der Profis

Fondsexperten diversifizieren ihre Aktienportfolios immer stärker auch international. Große Wechsel innerhalb der Gruppe der beliebtesten zehn Aktien sind aber nicht zu erkennen. Zu diesem Ergebnis kommt Universal-Investment im Rahmen einer aktuellen Auswertung. Seit 2012 analysiert die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum die Aktienanlagen von Publikumsfonds auf ihrer Plattform.

Im August 2019 schaffte es der neuseeländische Betreiber von Seniorenwohnheimen und Kliniken Ryman Healthcare Limited unter die Spitzenreiter. Der Konzern ist auch in Australien tätig. Das ist das erste Mal, dass es ein weder in Europa noch in den USA beheimatetes Unternehmen unter die Lieblinge der Lenker von Publikumsfonds schafft.

Deren Volumen hat sich in den letzten acht Jahren von circa 15 Milliarden auf 36 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Katja Müller, Mitglied der Geschäftsleitung und Chief Customer Officer bei Universal-Investment, dazu: “Unsere Kunden bevorzugen aktuell einen interessanten Mix aus großen US-Brands, etwas DAX und einigen auf den ersten Blick eher weniger bekannten Aktien.“

Erstmals ein Titel aus Neuseeland unter den Top 10

Große amerikanische Marken vorne - nur noch drei deutsche Blue Chips

Keine Nebenwerte oder Schwellenländer bei den Spitzenreitern

BASF und SAP fast durchgehend dabei

Bei den Fondsexperten hoch im Kurs sind Qualitätsaktien mit attraktiven Dividenden und hohen Umsätzen, wie die des Softwareunternehmens SAP und des Ludwigshafener Chemiekonzerns BASF. Beide Marken sind bereits seit dem Start der Analyse mit wenigen Unterbrechungen dabei. Inklusive der Grenke AG aus Baden-Baden führt die Liste damit zurzeit lediglich drei deutsche Namen.

US-amerikanische Titel haben den Heimatmarken den Rang abgelaufen. Mit Apple, Microsoft und Alphabet stehen starke Technologienamen ganz oben. Waren Buffets Holding Berkshire Hathaway ist bereits seit März 2014 stetig unter den Spitzenreitern. Wenn man berücksichtigt, dass das Mutterhaus von Budweiser, der Brauereigigant Anheuser-Busch InBev, seine operativen Sitze in Löwen/Belgien und New York City hat, kommt mittlerweile die Hälfte der beliebtesten Aktien aus den USA.

Mit L'Occitane International aus Frankreich ist aktuell nur eine weitere europäische Marke unter den Top 10. Nicht mehr dabei ist der Luxuskonzern LVMH Moët Hennessy-Louis Vuitton, der im vergangenen Jahr für einige Monate neu dazu gekommen war. Nebenwerte oder Schwellenländeraktien spielen keine Rolle.

Nestlé nicht mehr in der Hitliste

Zu Beginn der Auswertung Anfang 2012 waren ausschließlich deutsche Blue Chips, davon acht DAX-Werte, enthalten. Bald darauf kam das erste ausländische Unternehmen hinzu: der Schweizer Konzern Nestlé. Diese Aktie ist seitdem stetig auf der Hitliste – per Jahresende 2019 war sie es allerdings nicht.

Das gesamte Aktienvolumen auf der Plattform von Universal-Investment ist breit gestreut angelegt. Die zehn Top-Titel stehen dabei für rund sechs Prozent aller Anlagen.

Bernd Obergfell

Head of Communications

Telefon
+49 69 71043 575

E-Mail
bernd.obergfell@universal-investment.com

Zu den Kontakten hinzufügen

Unternehmensprofil

Hier finden Sie unser aktuelles Porträt  mit allen wichtigen Daten auf einen Blick.