Küstenfahrt

ESG-Reporting

ESG-Reporting eröffnet Chancen

Umwelt. Gesellschaft. Performance.

Nachhaltigkeit in Portfolios lässt sich messen – dank des unabhängigen ESG-Reportings von Universal Investment. Denn für die ESG-basierte Investitionspolitik bringt das Reporting belastbare Kennzahlen. 

Das ESG-Reporting identifiziert das gesamte Nachhaltigkeitsniveau von Portfolios – sowie eventuelle ESG-Schwachstellen. Der Gewinn: eine homogene Gesamtbetrachtung der Investments im Hinblick auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung – und der Nachweis, welche Aspekte den größten Anteil zur Nachhaltigkeit beitragen. Den nötigen Datenhaushalt liefert MSCI®, ein global führendes Analysehaus. Die MSCI® Datenbank aggregiert dafür ESG-Scores weltweiter Investments (MSCI® ist eine eingetragene Marke von MSCI Inc.).

Agenda 2030

Balance von Rendite und ESG-Konformität

Seit der Agenda 2030 heißt es: Nachhaltige Erfolge benötigen umgelenkte Kapitalströme. Das ESG-Reporting erweitert die klassische Darstellung der Allokationen und betrachtet den Gesamtkontext der Portfolios. Das Ziel: eine Balance von Rendite und ESG-Konformität. Das ESG-Reporting von Universal Investment gibt einen Überblick über die wesentlichen ESG-Kriterien eines Fonds und ermöglicht den Vergleich mit Markt- und ESG-Benchmarks.

ESG-Report

Verbindlichkeit und Transparenz

Nachhaltigkeit in Zahlen: Portfolios und ESG-Scores

Wie sieht mein Fondsportfolio hinsichtlich der ESG-Kriterien Umwelt, Soziales oder Unternehmensführung aus? Welcher Aspekt von Nachhaltigkeit zählt am stärksten für meinen ESG-Score? Das ESG-Reporting liefert Verbindlichkeit und Transparenz in übersichtlicher Darstellung zum Stichtag.

Individuell konfigurierbar nach gewünschter Abbildungstiefe

Ob CO2-Fußabdruck, Attributionsanalyse, ESG-Score oder Details zu Sektoren oder Einzelunternehmen – das ESG-Reporting liefert jede erwünschte Abbildungstiefe. Die separate Beurteilung inklusive Aggregation aller einzelnen Fonds-Assets, sowie ausgewählter Benchmarks, erzeugen einen klaren ESG-Überblick – mit Gesamt-ESG-Score und Abdeckungsgrad.

 


ESG Report-Muster 1Auszug 1 aus dem Musterreport
ESG-Reporting Muster 2Auszug 2 aus dem Musterreport

ESG-Kontroversen

ESG-Kontroversen erfordern einen wachen Blick

Top-10- und Flop-10-Positionen nach ESG-Kriterien

Das ESG-Reporting von Universal Investment überzeugt durch Top-down-Ansatz: Auf allgemeine Informationen folgen Analysen, welche Einzelpositionen besonders positive oder negative Nachhaltigkeits-Scores aufweisen – Top 10 und Flop 10. Einzelauswertungen nach dem sogenannten Business Involvement oder Impact Monitor geben an, welche kontroversen Branchen, Länder oder Praktiken in einem Portfolio besonders stark vertreten sind. Ebenfalls integriert: CO2-Branchenverteilung.

Relevante Benchmarks und ESG-Kontroversen

Sinnvolle Benchmarks definieren – für die Einrichtung eines ESG-Reportings bieten die ESG-Reporting-Experten von Universal Investment zuverlässige Unterstützung. Anschließend sichern Daten von MSCI® die enthaltene Business Involvement Analysis. So lassen sich Ausschlusskriterien für Unternehmen aufstellen, die Umsätze in kontroversen Geschäftsfeldern erzielen, gegen Normen und Gesetze verstoßen oder Sanktionen unterliegen.

Fakten im Fokus

ESG-Reporting

  • Grundlage für die Umsetzung einer ESG-basierten Investitionspolitik
  • Zuverlässiger Datenhaushalt von MSCI®
  • Konfigurierbare Detailtiefe
  • Unterstützung bei der Definition von Benchmarks sowie der individuellen Einrichtung
  • Modulares Reporting nach individuellen Anforderungen
  • Top-10- und Flop-10-Postionen nach ESG-Kriterien

CO2-Fußabdruck

Verbesserungspotenziale nutzen

CO2-Fußabdruck ermitteln

Das ESG-Reporting von Universal Investment bietet neben der ESG-Analyse auch die Darstellung des CO2-Fußabdrucks eines Portfolios. Dabei werden die CO2-Emissionen der einzelnen Positionen ermittelt, mögliche Karbon-Risiken identifiziert und Effizienz, Risiko-Exposure sowie positive Allokation mit Bezug zur Clean Technology analysiert.

See Wald Berge
  • Universal Investment: Nachhaltigkeit

    Unternehmerische Nachhaltigkeit gehört zur DNA unseres Unternehmens. Dieser Stellenwert wird strategisch durch die Integration von Nachhaltigkeit in unsere Vision und operativ durch die organisatorische Verankerung des ESG Office unterstrichen.

    Mehr erfahren

Kontakt

Das ESG-Reporting liefert jede gewünschte Abbildungstiefe. Transparent, detailliert und verbindlich. Am besten, wir sprechen miteinander.
Marcus Kuntz

Marcus Kuntz

Area Head Sales & Fund Distribution

+49 69 71043 190

marcus.kuntz@universal-investment.com

Jochen Meyers

Jochen Meyers

Area Head Relationship Management Institutional Investors

+49 69 71043 460

jochen.meyers@universal-investment.com

Weitere Themen

  • Fernrohr
    News
    August 2022

    Resilient und wandlungsfähig: Alternatives trotzen den Krisen

    Der Alternatives-Boom geht weiter – mit einigen Verlagerungen. Immer beliebter wird Private Debt. Dazu steigt die Nachfrage nach ESG-konformen Alternative Investments. Doch die Herausforderungen sind groß, unter anderem wegen fehlender ESG-Daten. Dabei sind Alternatives in besonderer Weise geeignet, einen Beitrag zur Klimawende zu leisten und Innovationen anzuschieben.

    Autoren: Robert Bluhm, Dr. Sofia Harrschar, Universal Investment Mehr lesen
  • Marmorrotunde
    News
    Juli 2022

    Bereit für die nächste Stufe: Innovationen im Asset Management

    Stellen Sie sich vor, Google würde sich entschließen, ins Asset Management einzusteigen. Theoretisch könnte es der Tech-Riese, denn er ist außerordentlich innovativ und hat Zugang zu den besten und neuesten Technologien. Google könnte in der Fondsindustrie Back-Office-Funktionen automatisieren, Finanzrisiken steuern oder neuartige Anlagestrategien entwickeln und über die eigenen Kanäle vertreiben.
    Autor: Michael Reinhard Mehr lesen
  • Katja Müller
    News
    Juni 2022

    „Um unsere Unternehmensziele zu erreichen, brauchen wir die besten Talente“

    Katja Müller ist Chief Customer Officer bei Universal Investment. Anke Dembowski, Fondsfrauen, spricht mit ihr darüber, wie Unternehmen Frauen fördern können und warum Diversity wichtig für Unternehmen ist.
    Autoren: Anke Dembowski, Fondsfrauen Mehr lesen