Frankfurt am Main, 22. Januar 2020

Stephan Scholl komplettiert als COO die Geschäftsleitung von Universal-Investment

Stephan Scholl komplettiert mit sofortiger Wirkung in seiner Rolle als Chief Operating Officer (COO) der Universal-Investment-Gruppe die Geschäftsführung. In seiner COO-Rolle tritt er in die Fußstapfen von Michael Reinhard, der als Nachfolger von Bernd Vorbeck seit Mai 2019 als Chief Executive Officer (CEO) die Unternehmensgruppe steuert.

Erfahrener Manager kommt von der DWS

Chief Operating Officer verantwortet Administration Services, Steuern, Reporting und IT

Neben Stephan Scholl und Michael Reinhard gehören Frank Eggloff als Chief Financial Officer (CFO) und Katja Müller als Chief Customer Officer (CCO) dem C-Board an. Zudem gehören Stefan Rockel und Markus Neubauer zur Geschäftsführung. Stephan Scholl war über viele Jahre in verantwortlicher Position für die DWS tätig und verantwortet bei Universal-Investment ab sofort insbesondere den Bereich Administration Services mit den Schwerpunkten Fondsbuchhaltung und Reporting sowie Steuern und IT.

„Stephan Scholl ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Fondsbranche, seiner Expertise in der Neugestaltung von Prozessen und Einführung neuer digitaler Technologien eine immense Bereicherung für Universal-Investment. Der Kurs, den wir als Unternehmen eingeschlagen haben, zeigt nicht nur wirtschaftlichen Erfolg, sondern macht uns auch als Arbeitgeber für renommierte Experten der Branche attraktiv, was mich ungemein freut“, kommentiert Michael Reinhard als CEO die Aufnahme Scholls in das C-Board des Unternehmens.

In seiner mehr als 30-jährigen Tätigkeit in der Finanzbranche war Scholl annähernd 20 Jahre innerhalb der DWS-Gruppe in leitenden Funktionen tätig – unter anderem als Head of Operations, Head of Platform Management, sowie zuletzt als Co-Head der digitalen Investmentplattform. Er verantwortete nicht nur das Tagesgeschäft, sondern zeichnete auch für die Transformation und Weiterentwicklung des operativen Geschäfts verantwortlich. Darüber hinaus war er Mitglied der Geschäftsführung der DWS International sowie deren langjähriger COO. Scholl begann seine Karriere im Bereich Custody Services der Deutsche Bank AG. Nach zwei Jahren bei der State Street Bank in München als Bereichsleiter Custody und Depotbank-Services folgte 1999 die Rückkehr in die Deutsche-Bank-Gruppe.

Stephan Scholl, COO, Universal-Investment

„Universal-Investment befindet sich als eine der am schnellsten wachsenden Investmentgesellschaften in einer extrem spannenden Entwicklung. Diese Reise und die damit verbundenen Herausforderungen wie digitale Transformation und Internationalisierung mitgestalten zu können, reizt mich sehr. Ich bin zuversichtlich, dass ich aufgrund meiner Erfahrung und Expertise dazu beitragen kann, dass Universal-Investment bis zum Jahr 2023 die führende europäische Fondsservice-Plattform für alle Anlageklassen sein wird“, erklärt Stephan Scholl.

In seiner neuen Funktion verantwortet er vor allem den Bereich Administration Services mit der Fondsbuchhaltung für rund 1.500 Fonds auf der hauseigenen Plattform sowie das entsprechende Reporting. Zudem berichten die beiden Geschäftsführer der IT-Tochter Universal-Investment IT-Services, Stefan Krapf und Christian Reitz, an ihn. Letzterer trat im April 2019 als Head of Digital Transformation dem Unternehmen bei.

Unternehmensprofil

Hier finden Sie unser aktuelles Porträt  mit allen wichtigen Daten auf einen Blick.

Bernd Obergfell

Head of Communications

Telefon
+49 69 71043 575

E-Mail
bernd.obergfell@universal-investment.com

Zu den Kontakten hinzufügen